tangosphere

tangosphere
...Ich trage seinen großen Flügel
gebrochen schwer am Schulterblatt...






















Ich suche allerlanden eine Stadt,
die einen Engel vor der Pforte hat...






















...Können sie ohne Hoffnung denken?...





















...aber das Paradies ist verriegelt...














...Gott fährt Fahrrad...




















...der Schutzengel sticht seinen Zeigefinger
in die blaue Himmelswand
und verschwindet...















...zwischen Abgrund und Himmel
hallt sein ständiges Gestampfe...






















...ein Dach, ein Brot, ein Kind,
ein eigen Kissen...






















...warum fällt nicht mal
etwas herunter,
z.B. eine goldne Uhrkette,
ein Stück Kuchen ect...

...und der Abendengel spielt
mit dem blassen Mondballon
leise, leise rauscht der Baum...






















...der Himmel ist groß,
er bietet allen Arten der Liebe
und des Mutes Raum.






















...und wer vom Teufel spricht,
erhält Besuch von ihm...

























Allein im Himmel ist es nicht schön
Bin ein kl. bld. Engel,
meine Flügel sind 50 Jahre alt,
suche Erzengel zum gemeinsamen...






















...Gruß vom Angelus...





















tangosphere
Ein Stück Himmel - eine sphärische Tangoerzählung




Marko Kassl
Beate Schmalbrock
Kornelia Goldstein
Cornelia Schönwald

Ein gefiederter Bote auf Abwegen, Wanderer zwischen den Welten, vertraut mit allen Arten von Abgründen, berichtet vom Sein zwischen Himmel und Erde, von Flugversuchen, von der Schwierigkeit englischer Sprache, von menschlicher Schwäche und himmlischem Beistand, Versuchung und Verführung, von Leben, Liebe und Tod.

Er trifft auf drei Musiker die ihre irdische Sehnsucht nach dem Himmel in den ergreifenden Klang des Tango verwandeln…



Vier Stücke zum Thema „Engel“ von Astor Piazolla, energiegeladen, mitreißend, zeitgenössisch, experimentell, bilden musikalisch den Kern dieser sphärisch- feurigen Tangoerzählung.

Ein ungewöhnlicher Abend voll Witz, Charme und Melancholie,
ein mitreißender Streifzug durch mehr als 2000 Jahre Literatur über die ewig menschliche Suche nach Glück und Erlösung, umgeben von Musik unserer Zeit von A.Piazzolla, R.Ratier, R.Galliano, E.Satie u.A.